Rückblick auf das Sportfest

Der TSV Rackwitz e.V. veranstaltete am vergangenen 22. und 23. Juni sein jährliches Sportfest auf dem Sportkomplex Bahnhofstraße

Bei hervorragendem Wetter ging es am Samstagvormittag mit einem öffentlichen Training der Abteilung Taekwondo im Freien los. Zahlreiche Besucher nutzen die Vorführung um die hohe Schule dieser Sportart  kennenzulernen. Herzlichen Dank an die mitwirkenden Sportfreunde und Trainer. Zeitgleich lief in Bad Düben für die nicht anwesenden Sportfreunde eine Gürtelprüfung. Diese wurde sehr erfolgreich bestanden. Glückwunsch auch an dieser Stelle.

 

Die Abteilung Volleyball organisierte ein kleines Turnier, welches den Mitwirkenden bei den idealen Beach- Bedingungen richtig Spaß machte. Bei einer Geschicklichkeitsübung konnten die Jüngsten begehrte Präsente und kleine Spielzeuge erkämpfen. Hier der Dank an die Sponsoren und Unterstützer. Der Familientag am Rande des Turniers förderte das gegenseitige Kennenlernen aller Beteiligten.

Die Spieler der D-Jugend der Abteilung Fußball ermittelten mit viel Einsatz und Ausdauer auf einem hervorragenden Rasenplatz ihren Besten.

Am Nachmittag fand bei tollem Wetter das Firmenturnier des TSV statt. Das Dönerhaus Rackwitz, Hydro Extrusion GmbH, Hydro Gießerei Rackwitz Gmbh, die LVZ Post, der TSV Rackwitz und  der Freiwilligen Feuerwehr Rackwitz. Trotz zahlreicher Einladungen und verschiedener Werbewege war die Resonanz der ortsansässigen Firmen überschaubar. Wir werden es weiter versuchen.

An beiden Tagen übernahm das Team der Trillerpfeife die gastronomische Versorgung. Sicherlich haben noch einige Besucher aus dem Ort oder den befreundeten Ortsteilen gefehlt und hätten damit zusätzlich  den geschäftlichen Erfolg des Wirtes sichern können. Aber Unzählige meckern über die Untätigkeit der Vereine, nutzen aber die Angebote vor Ort leider selbst nicht. SCHADE!

Die Hüpfburg des KSB Nordsachsen war eine willkommene Beschäftigung zum Abbau des Bewegungsdranges unserer Jüngsten. Zusätzlich sorgte ein kleiner Frischwasserpool für eine Abkühlung der erhitzten Spieler. 

Der Sonntag begann für die Kicker der F-Jugend mit einer kleinen Runde. Dank der Gaststätte und des Kuchenbasars konnten sich die mitgereisten Fans recht pünktlich stärken.

In der Mittagsglut fand dann das letzte Spiel der 1. Mannschaft des TSV Rackwitz statt. Die Gastgeber siegten und so konnte die Verabschiedung von Christof Bienert und Tino Schütze aus der 1. Männermannschaft zünftig erfolgen. Wir wünschen den beiden weiterhin viel Erfolg und wissen sie in unseren Reihen mit anderen Aufgaben sicher aufgehoben.

Zuletzt noch der Dank an dem Bürgermeister für einen kurzen Blitzbesuch und an alle aktiv beteiligten Spieler, Trainer, Organisatoren, Sponsoren, Versorgen und Gäste. Das nächste Fest wartet….

Thomas Preissler - TSV Rackwitz

Suche

Termine

06./07.12.2019
Weihnachtsmarkt

12.-14.06.2020
Festwochenende 70 Jahre TSV Rackwitz

 

Unterstützer

envia 200

 

spk 200

 

volksbank 200

 

LEJ 200

 

kvs 200