Der Vorstand

nach §26 BGB

Andreas Pfeifer

Vorsitzender

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Andreas Hempel

Stellvertretender Vorsitzender

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kay Holger Aulinger

Schatzmeister

Ralf Maas

Geschäftsführer

Suche

§ 14 Vorstand - Satzung TSV

(1) Der Vorstand des TSV Rackwitz e.V. besteht aus:

   a) dem / der Vorsitzenden
   b) dem / der stellv. Vorsitzenden
   c) dem / der Schatzmeister -in
   d) dem / der Geschäftsführer –in.

(2) Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch den Vorstand vertreten.

(3) Zwei der in Absatz 1 genannten Vorstandsmitglieder vertreten den Verein gemeinsam.

(4) Der Vorstand wird alle vier Jahre durch die Mitgliederversammlung gewählt. Voraussetzung für die Wahl ist die Mitgliedschaft im TSV Rackwitz e.V.

(5) Der Vorstand bleibt solange im Amt, bis ein neuer gewählt ist. Dies gilt auch für Einzelmitglie-der. Maßgebend ist die Eintragung des neuen Vorstandes im Vereinsregister.

(6) Scheidet ein Mitglied des Vorstandes vorzeitig aus, so kann der Vorstand für die restliche Amtsdauer des Ausgeschiedenen einen Nachfolger kommissarisch berufen.

(7) Der Vorstand leitet und führt den Verein nach Maßgabe dieser Satzung und deren Ordnungen, wie es der Vereinszweck zur Förderung der Mitglieder und damit der Vereinsinteressen erfor-dert. Er nimmt darüber hinaus alle Aufgaben wahr, die sich nicht nach § 11 die Mitgliederver-sammlung vorbehalten hat, oder die nach § 14 Abs.3 dem Präsidium zugewiesen sind.

(8) Der Vorstand kann beschließen, dass der Verein zur Durchführung seiner satzungsmäßigen Zwecke und Aufgaben eine Geschäftsstelle einrichtet. Deren Leitung obliegt dem Geschäfts-führer.

(9) Personalunionen zwischen den einzelnen Ämtern des Vorstandes sind unzulässig.

§ 26 BGB

(1) Der Verein muss einen Vorstand haben. Der Vorstand vertritt den Verein gerichtlich und außergerichtlich; er hat die Stellung eines gesetzlichen Vertreters. Der Umfang der Vertretungsmacht kann durch die Satzung mit Wirkung gegen Dritte beschränkt werden.

(2) Besteht der Vorstand aus mehreren Personen, so wird der Verein durch die Mehrheit der Vorstandsmitglieder vertreten. Ist eine Willenserklärung gegenüber einem Verein abzugeben, so genügt die Abgabe gegenüber einem Mitglied des Vorstands.